Rufen Sie uns an!

+49 (2456) 50750
Montag - Freitag:
9:30 - 18:00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung
Nehmen Sie Kontakt auf

info@otten-bad-waerme.de
Adresse

Otten Home & Life GmbH
Lind 17
52538 Selfkant Stein
Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
9:30 - 18:00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung
  • Fördermittel für neue Heizsysteme

    Fördermittel für neue Heizsysteme


Bundesförderung für den Heizungstausch

Mit dem Jahr 2021 startete das Programm „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“, mit dem die energetische Optimierung von Bestandsgebäuden attraktiver gemacht werden soll. Ein weiteres Ziel ist die übersichtliche Gestaltung verschiedener Förderprogramme, welche die BEG für Wohn- und Nichtwohngebäude unter einem Dach – dem der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) – zusammenfasst.

Die einzelnen Programme sind als Zuschuss- oder als Kreditförderung angelegt. Sie zielen sowohl auf die Förderung von Einzelmaßnahmen als auch auf die energetische Komplettsanierung von Gebäuden ab. Neben vielen anderen Maßnahmen ist auch der Austausch einer alten Heizung förderfähig. Heizungsaustausch und Heizungsoptimierung sind dabei die einzigen Maßnahmen, die ohne Hinzuziehen eines speziellen Energieeffizienz-Experten (Energieberater) förderfähig sind. Wichtig für Sie zu wissen ist dabei, dass die Fördermittel vor dem Beginn der Arbeiten zu beantragen sind – mit einem Kostenvoranschlag von Ihrem Heizungsbauer.

Zuschüsse für Einzelmaßnahmen vom BAFA


Seit Beginn 2021 sind Einzelmaßnahmen als Zuschuss nach dem BEG beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu beantragen. Das Mindestinvestitionsvolumen liegt bei 2000 Euro brutto. Ausnahme ist die Heizungsoptimierung als geringinvestive Maßnahme, zum Beispiel der hydraulische Abgleich, hier sollte der Umfang mindestens 300 Euro brutto betragen.



Zuschüsse von der KfW


Für den 1. Juli 2021 ist die Zusammenführung der Zuschüsse für Einzelmaßnahmen vom BAFA und der KfW-Förderkredite unter dem Dach der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) geplant. Die Heizungsmodernisierung als Einzelmaßnahme wird entsprechend der Zuschüsse vom BAFA weitergefördert, bleibt also bestehen.

Bei den KfW-Darlehen mit Tilgungszuschuss geht es um umfangreiche energetische Sanierungen von Gebäuden, bei denen auch ein Energieberater einzubinden ist.

Weitere Informationen unter:


https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Bundesf%C3%B6rderung-f%C3%BCr-effiziente-Geb%C3%A4ude/